Harald Seiz empfiehlt Gold als krisensicheres Zahlungsmittel

Nahezu alle Erschütterungen der Wirtschafts- und Finanzsysteme, die es in der Vergangenheit bereits mehrfach gab, konnte das Gold unbeschadet überstehen. Daher hat das Edelmetall nicht zu Unrecht seinen Namen als Krisenwährung. Allerdings ist es vielen Menschen aufgrund der teilweise hohen Gegenwerte von Barren und Münzen nur schwer zugänglich. Dies möchte Harald Seiz als Gründer von Karatbars International ändern, indem kleinste Barren dafür sorgen, dass das Gold tatsächlich als Zahlungsmittel in Krisen dienen kann.

Lesen Sie den ganzen Artikel hier: firmen.n-tv.de

 

Zurück zur Artikelübersicht